Goetheanum folgen

Pressemitteilungen Alle 11 Treffer anzeigen

«Entwicklungsperspektive reicht bis ins Erwachsenenalter». ​Welt-Erziehertagung zu innerer Freiheit und sozialer Verantwortung

«Entwicklungsperspektive reicht bis ins Erwachsenenalter». ​Welt-Erziehertagung zu innerer Freiheit und sozialer Verantwortung

Pressemitteilungen   •   Apr 15, 2019 06:30 CEST

Für ‹Innere Freiheit – soziale Verantwortung: Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

Mut, sich und die Gesellschaft zu verändern. ​Schülertagung ‹Courage› zum Überwinden der Angst vor dem Fremden

Mut, sich und die Gesellschaft zu verändern. ​Schülertagung ‹Courage› zum Überwinden der Angst vor dem Fremden

Pressemitteilungen   •   Feb 15, 2019 07:00 CET

Für Ronja Eis (21) und Till Höffner (20) braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Sie laden Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren ein, sich mutig in der globalisierten Welt einzubringen. >>> In English: See Documents

«Damit unseren Kindern die Fülle des Lebens nicht entgeht.» ​Medizinische Sektion unterstützt Initiative ‹Medienfasten›

«Damit unseren Kindern die Fülle des Lebens nicht entgeht.» ​Medizinische Sektion unterstützt Initiative ‹Medienfasten›

Pressemitteilungen   •   Jan 24, 2019 07:15 CET

‹Medienfasten› ist ein Projekt der Universität Witten/Herdecke, der Initiative Lebensweise und des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (DE). Die Medizinische Sektion am Goetheanum unterstützt den Vorstoß, durch Enthaltsamkeit einmal im Jahr den eigenen Medienkonsum kritisch zu hinterfragen.

«Lasst uns feiern – kommt, macht mit!». ​Am 24. September ist Welteurythmietag

«Lasst uns feiern – kommt, macht mit!». ​Am 24. September ist Welteurythmietag

Pressemitteilungen   •   Sep 22, 2018 13:01 CEST

Am 24. September 1912 gab Marie Steiner der mit Rudolf Steiner entwickelten Bewegungskunst den Namen ‹Eurythmie›. Seither gibt es ein breites Einsatzfeld auf der Bühne, in Pädagogik und Therapie sowie in sozialen Arbeitsfeldern. Das immer wieder neue Zusammenspiel des Individuellen und des Gemeinsamen ist Ausdruck von der Würde des Menschen.

Bilder 1 Treffer

Sophie Teske und Maxine Fowé – Vorbereiterinnen der internationalen Tagung ‹Challenges of our time› (Jugendsektion am Goetheanum)

Sophie Teske und Maxine F...

Lizenz Creative Commons Zuschreibung
Fotograf / Quelle Mirea Suarez
Herunterladen
Größe

457 KB • 1181 x 788 px

Dokumente 1 Treffer