Goetheanum folgen

Pressemitteilungen Alle 17 Treffer anzeigen

«Lass uns balancieren». ​‹Herzschlag› – erste Premiere des Goetheanum-Eurythmie-Ensembles

«Lass uns balancieren». ​‹Herzschlag› – erste Premiere des Goetheanum-Eurythmie-Ensembles

Pressemitteilungen   •   Dez 21, 2018 15:54 CET

Eine Collage mit Dichtungen in mehreren Sprachen und Kompositionen von James MacMillan zeigt den Menschen auf einer Reise durch Seelenlandschaften von der Genesis bis heute. Zum ‹Programm I› wurde die Skizze von Rudolf Steiner für einen Eurythmie-Bühnenvorhang von Philip Nelsen umgesetzt.

Ein Licht in der dunklen Zeit. ​Das Goetheanum lädt dazu ein, Weihnachten gemeinsam zu feiern

Ein Licht in der dunklen Zeit. ​Das Goetheanum lädt dazu ein, Weihnachten gemeinsam zu feiern

Pressemitteilungen   •   Dez 17, 2018 09:23 CET

Am Goetheanum werden die Oberuferer Weihnachtsspiele im donauschwäbischen Dialekt aufgeführt. Auch die Weihnachtsfeier mit geselligem Zusammensein am Weihnachtsbaum sowie weitere Veranstaltungen sind frei zugänglich.

«Lasst uns feiern – kommt, macht mit!». ​Am 24. September ist Welteurythmietag

«Lasst uns feiern – kommt, macht mit!». ​Am 24. September ist Welteurythmietag

Pressemitteilungen   •   Sep 22, 2018 13:01 CEST

Am 24. September 1912 gab Marie Steiner der mit Rudolf Steiner entwickelten Bewegungskunst den Namen ‹Eurythmie›. Seither gibt es ein breites Einsatzfeld auf der Bühne, in Pädagogik und Therapie sowie in sozialen Arbeitsfeldern. Das immer wieder neue Zusammenspiel des Individuellen und des Gemeinsamen ist Ausdruck von der Würde des Menschen.

Schöpferkräfte von Musik und Sprache. ​Neues Eurythmie-Ensemble nimmt Arbeit auf

Schöpferkräfte von Musik und Sprache. ​Neues Eurythmie-Ensemble nimmt Arbeit auf

Pressemitteilungen   •   Sep 13, 2018 17:16 CEST

Im September hat das neue Goetheanum-Eurythmie-Ensemble seine Arbeit aufgenommen. Bereits sechs Tage nach Probenbeginn findet die erste Aufführung im Rahmen der Jahrestagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum statt.

News 4 Treffer

«Die Goethe’sche Sprache ist ein Genuss». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Dirk Heinrich

«Die Goethe’sche Sprache ist ein Genuss». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Dirk Heinrich

News   •   Jul 14, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Neu übernimmt Dirk Heinrich – neben Bernhard Glose – einen Part des Faust. Bereits in der letzten ‹Faust›-Inszenierung 2004 spielte Dirk Heinrich diese Rolle.

«Gefährlich ist nicht böse». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Christian Peter

«Gefährlich ist nicht böse». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Christian Peter

News   •   Jul 11, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Der Regisseur Christian Peter spielt neu – neben Urs Bihler – einen Part des Mephisto. Bereits in der letzten ‹Faust›-Inszenierung am Goetheanum spielte Christian Peter diese Rolle.

«Gretchen lässt sich nicht verbiegen». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Anne-Kathrin Korf

«Gretchen lässt sich nicht verbiegen». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Anne-Kathrin Korf

News   •   Jul 07, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Anne-Kathrin Korf spielt neu das Gretchen, eine Rolle, mit der sie sich seit 14 Jahren auf recht unterschiedliche Weise beschäftigt hat.

Goetheanum-Bühne: Medienevent zur Premiere der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt)

Goetheanum-Bühne: Medienevent zur Premiere der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt)

News   •   Mär 14, 2016 10:07 CET

​Die Goetheanum-Bühne lädt Medienschaffende am 21. März 2016 ans Goetheanum. Anlass ist die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2›. Sie ist – im Vergleich zu früheren Inszenierungen – im Bühnenbild abstrakter, in der Gesamtanlage musikalischer und in einzelnen Darstellungen überraschend. Die Premiere von 25. bis 27. März ist zugleich die 75. Gesamtaufführung seit der Uraufführung 1938.

Blog-Einträge 1 Treffer

Ornamentreiche Klangteppiche: ‹Ekmek-Kadaif› – humorvoll inszeniert von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum

Ornamentreiche Klangteppiche: ‹Ekmek-Kadaif› – humorvoll inszeniert von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum

Blog-Einträge   •   Feb 15, 2017 07:30 CET

Barbara Bäumler und Rafael Tavares von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum haben Motive des Märchens ‹Ali, der Meisterdieb› einstudiert.

Bilder Alle 6 Treffer anzeigen

Eurythmistin Brigitte Mathisen

Eurythmistin Brigitte Mat...

Brigitte Mathisen zeigt ‹der wald der liebe in uns›

Lizenz Nutzung in Medien
Fotograf / Quelle Marion Borriss
Herunterladen
Größe

577 KB • 2126 x 1995 px

Barbara Bäumler in der Rolle der Leila und Rafael Tavares in der Rolle des Ali

Barbara Bäumler in der Ro...

‹Ekmek Kadaif› – gezeigt von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum nach Motiven des Märchens ‹Ali der Meisterdieb›

Lizenz Creative Commons Zuschreibung
Fotograf / Quelle Sebastian Jüngel
Herunterladen
Größe

9,9 MB • 5184 x 3456 px

Welteurythmietag: Eurythmie beispielsweise als Bühnenkunst

Welteurythmietag: Eurythm...

Inszenierung der Goetheanum-Bühne von Goethes "Faust 1 und 2" (ungekürzt): "Faust 2", Akt 1

Lizenz Creative Commons Zuschreibung
Fotograf / Quelle Georg Tedeschi
Herunterladen
Größe

13,2 MB • 5616 x 3744 px

Junge Bühne Arlesheim zeigt Henrik Ibsens ‹Peer Gynt›

Junge Bühne Arlesheim zei...

Michael Fünfschilling in der Rolle des Peer Gynt

Lizenz Creative Commons Zuschreibung
Fotograf / Quelle Christoph Weisse
Herunterladen
Größe

7,42 MB • 5906 x 3941 px

Dokumente Alle 5 Treffer anzeigen

Programm Eurythmie-Solo- und Duo-Festival

Programm Eurythmie-Solo- und Duo-Festival

Dokumente   •   16.10.2017 09:57 CEST

Wohl in keinem anderen Theater gibt es eine so lange Tradition, beide Teile von Goethes ‹Faust› aufzuführen, und zwar ungekürzt. 1938 fand die Uraufführung des ungekürzten ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum statt. Die Premiere der Neuinszenierung von Christian Peter von 25. bis 27. März 2016 ist die 75. Gesamtaufführung. Die Medienmappe dokumentiert die Pressemitteilungen zum Medienevent am 21. März.

Große Medienmappe ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goetheanum (PDF)

Wohl in keinem anderen Theater gibt es eine so lange Tradition, beide Teile von Goethes ‹Faust› aufzuführen, und zwar ungekürzt. 1938 fand die Uraufführung des ungekürzten ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum statt. Die Premiere der Neuinszenierung von Christian Peter von 25. bis 27. März 2016 ist die 75. Gesamtaufführung. Die Medienmappe dokumentiert die Pressemitteilungen zum Medienevent am 21. März.

Goetheanum-Bühne: Medienevent am 21. März 2016 zur Neuinszenierung von Goethes "Faust 1 und 2" (ungekürzt)

Der Medienevent am 21. März 2016 zur Neuinszenierung von Goethes "Faust 1 und 2" (ungekürzt) gibt durch Besuch eines Teils der Generalprobe einen Einblick in die Produktion. Anschließend berichten Christian Peter, Margrethe Solstad und Andrea Pfaehler vom künstlerischen Leitungsteam in der Pressekonferenz von ihren Anliegen und antworten auf Rückfragen.

Kontaktpersonen 1 Treffer

  • Leiter der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum
  • styjefzgansm.hpmaspnleqqr@nvgoyietiyheafanavumdn.cpkhjt