Direkt zum Inhalt springen
Cover der Tagungsdokumentation ‹Unsere Erde – ein globaler Garten?›
Cover der Tagungsdokumentation ‹Unsere Erde – ein globaler Garten?›

News -

Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum: Unsere Erde – ein globaler Garten? Tagungsdokumentation verfügbar

Die Erde ist ein vielfältiger Lebensraum. Wird sie allein als Rohstoffquelle und Agrarfläche genutzt, verkümmert sie. Die Sektion für Landwirtschaft bot verschiedenartigen Ansätzen für einen verantwortlichen Umgang mit der Erde auf der Tagung ‹Unsere Erde – ein globaler Garten?› von 3. bis 6. Februar ein Forum und präsentierte Best-Practice-Beispiele. Inzwischen sind die Beiträge aufbereitet und in einer Tagungsbroschüre erschienen.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft gehört zu den Vorreitern, eine Beziehung zur Erde herzustellen und zu pflegen. Die ursprüngliche Verbindung von Heilpädagogik und Landwirtschaft hat sich als soziale Landwirtschaft (Social Farming) eigenständig weiterentwickelt; im Sinne solidarischer Landwirtschaft (Community Supported Agriculture) stützen Konsumenten einen Hof, der seinerseits ihre Lebensmittelversorgung sicherstellt.

Die Tagungsdokumentation ist verfügbar auf

– Deutsch: http://www.sektion-landwirtschaft.org/fileadmin/landwirtschaft/Tagungsdokumentation_2016_De.pdf
– Englisch: http://www.sektion-landwirtschaft.org/fileadmin/landwirtschaft/Conference_Report.pdf
– Französisch: http://www.sektion-landwirtschaft.org/fileadmin/landwirtschaft/Congre%CC%80s_Agricole_2016.pdf
– Spanisch: http://www.sektion-landwirtschaft.org/fileadmin/landwirtschaft/Congreso_Agricola_2016_ES_.pdf

Der Nachdruck ist nach Rücksprache mit der Sektion für Landwirtschaft möglich.

Ihr Ansprechpartner ist:
Jean-Michel Florin
jean-michel.florin@goetheanum.ch
Tel. +41 61 706 42 12

Related links

Themen

Tags


Das Goetheanum ist Sitz der weltweit arbeitenden Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Anthroposophischen Gesellschaft. Die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft mit ihren elf Sektionen ist in Forschung, Entwicklung, Lehre und der praktischen Umsetzung ihrer Ergebnisse wirksam und wird in ihrer Arbeit durch die Anthroposophische Gesellschaft gefördert.

Pressekontakte

Sebastian Jüngel

Sebastian Jüngel

Pressekontakt Bereichskoordinator Kommunikation 0041/617064463
Wolfgang Held

Wolfgang Held

Pressekontakt Beauftragter für Kommunikation

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories