Goetheanum folgen

Schlagworte

Faust

biodynamische Landwirtschaft

Goetheanum-Bühne

Anthroposophische Medizin

Meditation

Goetheanum 75 Eurythmie 32 Schauspiel 23 Goethe 23 Faust 21 Tanz 17 Theater 16 Faust am Goetheanum 15 Goetheanum-Bühne 14 Bühne 14 Anthroposophie 12 biodynamisch 12 Rudolf Steiner 11 Musik 10 Verlag am Goetheanum 10 Andrea Pfaehler 9 Christiane Haid 9 Landwirtschaft 8 Kunst 8 Boden 8 Literatur 8 Bodenfruchtbarkeit 7 Jugend 7 Anthroposophische Medizin 7 Sektion für Landwirtschaft 6 Architektur 6 Irrwege 6 Ernährung 6 Technologie 6 Nachhaltigkeit 6 biologisch-dynamisch 6 Christian Peter 6 Eduardo Torres 6 Grenzerlebnis 6 Identitätssuche 6 Freie Hochschule für Geisteswissenschaft 6 Lebensmittel 6 Sektion für Bildende Künste 5 Goetheanum-Gärtnerei 5 Michaela Glöckler 5 Meditation 5 Schaf 5 Goetheanum-Eurythmie-Ensemble 5 Gesundheit 5 Jasmin Peschke 5 Vorstand am Goetheanum 5 Stefan Hasler 4 Tierhaltung 4 Paul Mackay 4 Selbstführung 4 Jean-Michel Florin 4 Kuh 4 Demeter 4 Medien 4 Ökologie 4 Persönlichkeitsentwicklung 4 Spiritualität 4 Junge Bühne 4 Klima 4 biodynamische Landwirtschaft 4 Kindergarten 4 Kindheit 4 Digitalisierung 4 Wissenschaft 4 Assoziation 4 World Goetheanum Association 4 Sektion für Schöne Wissenschaften 4 Malerei 4 Wirtschaft 4 Ausstellung 4 Medizin 3 Pädagogik 3 Bodo von Plato 3 Konzentration 3 Öffentlichkeitsarbeit 3 Florian Osswald 3 Kleinkind 3 Früherziehung 3 Kindeswohl 3 Schule 3 Steinerschule 3 Neuinszenierung 3 Lamm 3 Jugendtheater 3 Welternährungstag 3 Schüler 3 Weide 3 Christentum 3 Führung 3 Mephisto 3 Ökolandbau 3 Engadiner Bergschaf 3 Lebensmittelqualität 3 Präparate 3 Premiere 3 Forschung 3 Angst 3 Zusammenarbeit 3 Biolandbau 3 Waldorfschule 3 Medizinische Sektion 3 Sinne 3 ökologische Landwirtschaft 3 Schulungsweg 3 Goetheanum-Park 3 Urban Gardening 3 Goetheanismus 3 Pädagogische Sektion 3 Selbsterkenntnis 3 Lebensfragen 3 Leadership 3 Jugendsektion 3 Christus 3 Essen 3 Kontemplation 3 Versenkung 3 Bibliotheca Philosophica Hermetica 2 Seele 2 Berufsfindung 2 Mensch 2 Buchhandlung am Goetheanum 2 Bruno Sandkühler 2 Sucht 2 Kooperation 2 Naturwissenschaft 2 Waldorfpädagogik 2 Management 2 Reinigungsmittel 2 World Goetheanum Forum 2 nachhaltig 2 Geflüchtete 2 Kunstmuseum Basel 2 Welteurythmietag 2 Speisehaus 2 Mikrokosmos 2 Sektion für Redende und Musizierende Künste 2 Naturwissenschaftliche Sektion 2 Barbara Stuten 2 Biologie 2 Georg Soldner 2 Saubermachen 2 Farbe 2 Kommunikationstechnologie 2 Kochen 2 Physik 2 Portugal 2 Führungskraft 2 Agnes Zehnter 2 Mensa 2 Informationstechnologie 2 Unternehmensleitung 2 Identität 2 Bio 2 Dreigliederung 2 digital 2 Bildende Kunst 2 Ibsen 2 Ökotrophologie 2 Griechenland 2 Peer Gynt 2 Ägypten 2 Klimawandel 2 Sebastianismus 2 Smartphone 2 Gedichte 2 Pressearbeit 2 Lyrik 2 organische Architektur 2 Weiterbildung 2 Brief 2 Gedenken 2 Messie 2 Botschaft 2 Das Fünfte Reich 2 Fernando Pessoa 2 Natur 2 Norwegen 2 Technik 2 Eliant 2 Engagement 2 Best Practice 2 Matthias Girke 2 Makrokosmos 2 Farbenlehre 2 Buch 2 Reinigen 2 Küche 2 Gedicht 2 Corona 2 Pflanze 2 Studie 2 Betrieb 2 Züchtung 2 Saatgut 2 Putzmittel 2 Hof 2 Pessoa 2 Mahlzeit 2 Johannes Wirz 2 Barbara Schnetzler 2 Wesen 2 Mut 2 Schöpfer 2 Matthias Rang 2 CoOpera 2 Kalb 2 Rainer Maria Rilke 2 James MacMillian 2 wertebasiert 2 Schülerin 2 Bildmotiv 2 Bild 2 Putzen 2 René Madeleyn 2 Gioia Falk 2 Transhumanismus 2 Ethik 2 Ariane Eichenberg 2 Nichtbestätigung 2 Goetheanum-Leitung 2 Generalversammlung 2018 2 Geburt 2 Geist 2 Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft 2 Kompost 2 Selbstreflexion 2 Menschenwürde 2 Pieter van der Ree 2 Praxisforschung 2 Gemüseanbau 2 Courage 2 Präparat 2 Sozial 2 Buchhandlung 2 Allgemeine Anthroposophische Sektion 2 Gemeinwohl 2 Kommunikation 2 Altägypten 2 Sinfonieorchester Basel 2 Genetik 2 Urban Agriculture 2 Esther Ritman 2 Hermetik 2 Rosenkreuzer 2 Christian Rosenkreutz 2 Joost Ritman 2 Therapie 2 Tod 2 Theologie 2 Substanz 2 Robin Schmidt 2 Christologie 2 Arzt 1 Homeschooling 1 Tagung 1 Buddha 1 Optik 1 IKAM 1 Arbeitsleben 1 Meisterdieb 1 Verständigung 1 Verlag 1 Preis 1 Honduras 1 Pflanzen 1 ökologisch 1 Unterricht 1 Agrobiodiversität 1 Weihnachten 1 NGO 1 Freiheit 1 Markt 1 Henrik Ibsen 1 Nachfrage 1 Videokonferenz 1 Prävention 1 Barcamp 1 Forum 1 Marketing 1 Impfung 1 Kleinkinderziehung 1 Bildungseinrichtung 1 chronische Erkrankung 1 biodynamische Präparate 1 Transparenz 1 Phishing 1 Wein 1 Fake News 1 Bauer 1 Wertschöpfung 1 Naturkatastrophe 1 Sekem 1 Marke 1 IPMT 1 Kindersprechstunde 1 Luther 1 Berufsausbildung 1 Gebäudemangement 1 Kita 1 Evangelium 1 Facilitymanagement 1 Sträucher 1 Paul Schatz 1 Jugendliche 1 Entwicklung 1 Park 1 Senior 1 Internet 1 Eurythmie im Sozialen 1 Kunstpädagogik 1 Freundschaft 1 Eurythmy 1 Tafelbild 1 Rezepte 1 Konsum 1 Erzieher 1 Eltern 1 Public relation 1 Briefe 1 Fachbuch 1 Weinbau 1 Gewinn 1 Gott 1 20. Jahrhundert 1 biologisch-dynamische Landwirtschaft 1 Erosion 1 Altenheim 1 Ernährungsplan 1 Lesen 1 Start-up 1 Bäume 1 Konzert 1 Tenor 1 Artenvielfalt 1 Feuchtgebiet 1 Krankenhaus 1 Beton 1 Auktion 1 Stress 1 Gewalt 1 Landwirt 1 Dreigliederung des Sozialen Organismus 1 Klimaschutz 1 Trauma 1 Kaffee 1 gesund 1 Reformation 1 Feier 1 Atomkraft 1 innovativ 1 Bank 1 Verstorbene 1 Vielfalt 1 Giuseppe Verdi 1 Ich 1 Rentner 1 David Martin 1 Beethoven 1 Kantine 1 Selbstmord 1 Newton 1 Menschlichkeit 1 Holz 1 Newsroom 1 Patient 1 Georgien 1 Performance 1 Stil 1 Handel 1 Winzer 1 Zwischenraum 1 Vertrieb 1 Cybermobbing 1 Hass 1 Arzneimittel 1 Förderschule 1 Verdauung 1 Flüchtlinge 1 Wagner 1 Biolandwirtschaft 1 Suizid 1 Fühlen 1 Künstlerin 1 Wolle 1 Eigenverantwortung 1 Sterbebegleitung 1 Masern 1 Johannes Mayer 1 Ein Sommernachtstraum 1 Orientierung 1 Pflege 1 Romeo und Julia 1 Impfen 1 Tagesmutter 1 Malen 1 Versiegelung 1 Unternehmensentwicklung 1 Märchen 1 Baukunst 1 Medienarbeit 1 Biografie 1 Schweiz 1 Spiegelung 1 Spiegelspaltblende 1 Jugendstudie 1 Globalisierung 1 Parsifal 1 Kaiserschnitt 1 Ostern 1 Geistesleben 1 ökologischer Fußabdruck 1 Esskultur 1 Ökonomie 1 Qualität 1 Performing Arts 1 Feuchtwiese 1 Eigentum 1 Neue Medien 1 Becher 1 Baldur Brönnimann 1 Grundeinkommen 1 Gretchen 1 Gerechtigkeit 1 Gastfreundschaft 1 Buddhismus 1 Terroir 1 Tote 1 Porzellan 1 Immunsystem 1 Macbeth 1 Erwachsenenbildung 1 Denken 1 Licht 1 Philosophie 1 Kinder- und Jugendhilfe 1 Franz Schubert 1 spirituell 1 Elinor Ostrom 1 digitale Medien 1 Autonomie 1 Selbstbestimmung 1 Heileurythmie 1 Richard Wagner 1 Bewegungspädagogik 1 Freier Wille 1 Eurythmietherapie 1 Täuschung 1 Beruf 1 Besetzung 1 Umstülpung 1 Zukunft 1 Orpheus 1 Skulptur 1 Molekularbiologie 1 Mumie 1 Facilitymangement 1 Geschmack 1 Biodiversität 1 Lehrer 1 Elternsprechstunde 1 Verpflegung 1 Speise 1 Herz 1 Kohlendioxid 1 Reinkarnation 1 Selbstschulung 1 Großküche 1 Biologische Landwirtschaft 1 Gemeinschaftsverpflegung 1 Perspektive 1 Tier 1 Molière 1 Nahrung 1 Gewürze 1 Plastik 1 Kleinkindgefährdung 1 Kleinkindwohl 1 Soziales 1 Andrej Belyj 1 Ariel 1 Therapiefreiheit 1 Bodenqualität 1 Prinz Charles 1 Ernährungssicherheit 1 Shakespeare 1 Gemeingut 1 Jesus 1 Ökosystemleistung 1 Nutzergemeinschaft 1 Produktion 1 Jugendtagung 1 Zukunftswerkstatt 1 Gebäudemanagement 1 Schülerinnen 1 Pionier 1 Schülertagung 1 Changemaker 1 Handy 1 Haltung 1 Wertschätzung 1 Alle Schlagworte anzeigen

Schlagwort / Schauspiel

«Aus welcher Quelle ein Wesen schöpft». Eurythmie ist Bestandteil der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 & 2› am Goetheanum

«Aus welcher Quelle ein Wesen schöpft». Eurythmie ist Bestandteil der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 & 2› am Goetheanum

Pressemitteilungen   •   Mär 19, 2020 18:10 CET

Am 20./21. Juni ist die Premiere der Neuinszenierung von Johann Wolfgang Goethes ‹Faust 1 & 2› am Goetheanum (Regie: Andrea Pfaehler) geplant. Weltweit einmalig ist die Aufführungstradition an sich und dass in allen Inszenierungen Schauspiel und Eurythmie eingesetzt werden.

Drei Generationen ‹Faust›. Besetzungskonzept der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1&2›

Drei Generationen ‹Faust›. Besetzungskonzept der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1&2›

Pressemitteilungen   •   Dez 17, 2019 16:26 CET

Die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum ist ein Allgenerationenprojekt: Das Alter der Darstellerinnen und Darstellern liegt zwischen 17 und 75 Jahren. Seit Dezember arbeiten bis zur Premiere am 20./21. Juni 2020 rund 80 Mitwirkende an der Aufführung des Monumentalwerks.

«Wir verschulden uns ständig». ​Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 & 2› am Goetheanum

«Wir verschulden uns ständig». ​Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 & 2› am Goetheanum

Pressemitteilungen   •   Nov 20, 2019 06:00 CET

Die Goetheanum-Bühne zeigt 2020 Goethes ‹Faust 1 & 2› in neun Stunden – und damit erstmals in der Aufführungstradition des Hauses gekürzt. Die Neuinszenierung von Andrea Pfaehler (Regie) und Eduardo Torres (Eurythmie) arbeitet Fragen nach Schuld, Verantwortung und Verwandlung heraus.

«Eine Spiritualität, die ermutigt, ohne die Angst zu verleugnen». ​Sommer-Festspielwoche mit den vier Mysteriendramen Rudolf Steiners

«Eine Spiritualität, die ermutigt, ohne die Angst zu verleugnen». ​Sommer-Festspielwoche mit den vier Mysteriendramen Rudolf Steiners

Pressemitteilungen   •   Mai 23, 2019 17:15 CEST

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

Erstmals in Kurzfassung. ​2020 zeigt die Goetheanum-Bühne wieder Goethes ‹Faust 1 und 2›

Erstmals in Kurzfassung. ​2020 zeigt die Goetheanum-Bühne wieder Goethes ‹Faust 1 und 2›

Pressemitteilungen   •   Feb 18, 2019 09:04 CET

Anlässlich der gesicherten Startfinanzierung findet am 20. Februar am Goetheanum ein öffentlicher Informationsabend zur 2020 geplanten Neuinszenierung ‹Faust am Goetheanum› statt.

Vollkornbrot und Theaterspiele. ​Schauspielinitiative ‹Spielraum› nimmt Arbeit am Goetheanum auf

Vollkornbrot und Theaterspiele. ​Schauspielinitiative ‹Spielraum› nimmt Arbeit am Goetheanum auf

Pressemitteilungen   •   Okt 16, 2018 07:30 CEST

Am 21. Oktober stellt sich die neue Schauspielinitiative ‹Spielraum› am Goetheanum vor – mit Vollkornbrot und Theaterspielen. Die Programme finden in der Regel am Dienstagabend um 19 Uhr statt. Das freie Ensemble ist in der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum verankert.

«Ein Mixer ist gefährlich, aber nicht böse». Goetheanum-Bühne zeigt Goethes ‹Faust 1› ungekürzt in München

«Ein Mixer ist gefährlich, aber nicht böse». Goetheanum-Bühne zeigt Goethes ‹Faust 1› ungekürzt in München

Pressemitteilungen   •   Sep 13, 2017 08:38 CEST

Am 23. September zeigt die Goetheanum-Bühne die Tourneefassung ihrer Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1› (ungekürzt) im Theater ‹Leo 17› in München. Medienberichte bezeichneten die Inszenierung beider Teile unter anderem als «revolutionär», «XXL-Theatervergnügen», «kurzweilig und abwechslungsreich».

Das Beste aus Molières Komödien am Goetheanum. Junge Bühne spielt ‹Palais Royal› unter Leitung von Andrea Pfaehler

Das Beste aus Molières Komödien am Goetheanum. Junge Bühne spielt ‹Palais Royal› unter Leitung von Andrea Pfaehler

Pressemitteilungen   •   Aug 15, 2017 07:30 CEST

Die Junge Bühne aus Arlesheim, Schweiz, zeigt Szenen aus vier Stücken von Molière, eingebettet in einen Handlungsrahmen, der mit der Lebenswelt des 17. Jahrhunderts vertraut macht. Die neun Aufführungen von ‹Palais Royal› finden im Goetheanum statt; Premiere ist am 25. August.

«Die Goethe’sche Sprache ist ein Genuss». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Dirk Heinrich

«Die Goethe’sche Sprache ist ein Genuss». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Dirk Heinrich

News   •   Jul 14, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Neu übernimmt Dirk Heinrich – neben Bernhard Glose – einen Part des Faust. Bereits in der letzten ‹Faust›-Inszenierung 2004 spielte Dirk Heinrich diese Rolle.

«Gefährlich ist nicht böse». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Christian Peter

«Gefährlich ist nicht böse». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Christian Peter

News   •   Jul 11, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Der Regisseur Christian Peter spielt neu – neben Urs Bihler – einen Part des Mephisto. Bereits in der letzten ‹Faust›-Inszenierung am Goetheanum spielte Christian Peter diese Rolle.

«Gretchen lässt sich nicht verbiegen». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Anne-Kathrin Korf

«Gretchen lässt sich nicht verbiegen». Neubesetzung beim ‹Faust› am Goetheanum: Anne-Kathrin Korf

News   •   Jul 07, 2017 07:30 CEST

Ab 17. Juli wird die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goethe­anum wieder aufgenommen und drei Mal aufgeführt. Anne-Kathrin Korf spielt neu das Gretchen, eine Rolle, mit der sie sich seit 14 Jahren auf recht unterschiedliche Weise beschäftigt hat.

Neue Energie in Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt). Zur Wiederaufnahme gibt es Neubesetzungen in drei Hauptrollen

Neue Energie in Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt). Zur Wiederaufnahme gibt es Neubesetzungen in drei Hauptrollen

Pressemitteilungen   •   Jul 04, 2017 07:30 CEST

Im Juli gibt es noch einmal drei Aufführungen der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goetheanum. Drei Hauptrollen wurden teils neu besetzt: Anne-Kathrin Korf spielt Gretchen, Christian Peter (neben Urs Bihler) Mephisto und Dirk Heinrich (neben Bernhard Glose) Faust.

Rote Fäden in einem komplexen Geschehen. Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› im Gespräch

Rote Fäden in einem komplexen Geschehen. Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› im Gespräch

Pressemitteilungen   •   Mai 02, 2017 07:00 CEST

Am Goetheanum wird seit Jahrzehnten Goethes ‹Faust 1 und 2› ungekürzt gezeigt. In öffentlichen Gesprächen zeigen Regisseur Christian Peter, Dramaturg Alexander Höhne und Intendant Stefan Hasler, was es mit Einschätzungen der Neuinszenierung von ‹revolutionär› bis ‹chaotisch› auf sich hat.

Von Faust lernen heißt, mit Grenzerlebnissen umgehen lernen. Drei Gesamtaufführungen von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum

Von Faust lernen heißt, mit Grenzerlebnissen umgehen lernen. Drei Gesamtaufführungen von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum

Pressemitteilungen   •   Mär 08, 2017 08:58 CET

Die Goetheanum-Bühne zeigt im Juli 2017 noch drei Mal Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) in der Inszenierung von Christian Peter mit Einstudierungen von Margrethe Solstad und Andrea Pfaehler.

Ornamentreiche Klangteppiche: ‹Ekmek-Kadaif› – humorvoll inszeniert von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum

Ornamentreiche Klangteppiche: ‹Ekmek-Kadaif› – humorvoll inszeniert von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum

Blog-Einträge   •   Feb 15, 2017 07:30 CET

Barbara Bäumler und Rafael Tavares von der Eurythmie-Bühne am Goetheanum haben Motive des Märchens ‹Ali, der Meisterdieb› einstudiert.

Premiere: ​Die Junge Bühne Arlesheim zeigt ‹Peer Gynt› von Henrik Ibsen am Goetheanum

Premiere: ​Die Junge Bühne Arlesheim zeigt ‹Peer Gynt› von Henrik Ibsen am Goetheanum

Pressemitteilungen   •   Aug 26, 2016 09:43 CEST

Nach den mehrfach ausverkauften Freilichtaufführungen von ‹Räuber› 2015 zeigt die Junge Bühne Arlesheim nun ihre neue Produktion ‹Peer Gynt› im Goetheanum. Andrea Pfaehler, die 2016 auch Teile der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goetheanum einstudierte, hat dafür das Stück von Henrik Ibsen auf rund zwei Stunden Spielzeit verdichtet.

‹Faust› am Goetheanum: Drei weitere Aufführungen 2017  – Start der Sommeraufführungen von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt)

‹Faust› am Goetheanum: Drei weitere Aufführungen 2017 – Start der Sommeraufführungen von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt)

Pressemitteilungen   •   Jul 18, 2016 16:09 CEST

Ab 19. Juli 2016 finden weitere drei Gesamtaufführungen von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) am Goetheanum statt. Schon jetzt steht fest: Auch 2017 wird die Neuinszenierung von Christian Peter am Goetheanum gezeigt.

VORSCHAU Abwechslungs- und temporeich –  Die Junge Bühne zeigt ‹Peer Gynt› von Henrik Ibsen am Goetheanum

VORSCHAU Abwechslungs- und temporeich – Die Junge Bühne zeigt ‹Peer Gynt› von Henrik Ibsen am Goetheanum

Pressemitteilungen   •   Jul 01, 2016 09:00 CEST

Nach den mehrfach ausverkauften Freilichtaufführungen von ‹Räuber› 2015 zeigt die Junge Bühne Arlesheim ihre neue Produktion ‹Peer Gynt› diesmal im Grundsteinsaal des Kooperationspartners Goetheanum. Andrea Pfaehler hat dafür das Stück von Henrik Ibsen auf rund zwei Stunden Spielzeit verdichtet.

Für 150 Franken in den ‹Faust› am Goetheanum — Angebot für Schüler/innen, Auszubildende und Studierende bis 35 Jahre

Für 150 Franken in den ‹Faust› am Goetheanum — Angebot für Schüler/innen, Auszubildende und Studierende bis 35 Jahre

Pressemitteilungen   •   Jun 09, 2016 08:40 CEST

Damit ein Besuch der Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (ungekürzt) nicht an den Finanzen scheitert, ermöglichen Stiftungen, den Preis für das Jugendsommerfestival am Goetheanum ‹Bin ich Faust?› auf 150 Franken zu senken.

Fotoausstellung ‹Faust 2016› am Goetheanum

Fotoausstellung ‹Faust 2016› am Goetheanum

News   •   Mär 19, 2016 11:49 CET

Am Goetheanum wird Goethes ‹Faust 1 und 2› ungekürzt in der Neuinszenierung von Christian Peter mit Einstudierungen von Margrethe Solstad (Eurythmie) und Andrea Pfaehler (Schauspiel) gezeigt. Die Ausstellung zeigt Szenenfotos von Georg Tedeschi. Das Konzept von Dramaturg Alexander Höhne zu Aspekten von Goethes Welt- und Menschenbild in ‹Faust 1 und 2› arrangierte der Grafiker Joachim Kühmstedt.