Direkt zum Inhalt springen
Vandana Shiva bei der Veranstaltung ‹Fronteiras do Pensamento› in Porto Alegre, 2012 (Foto: Fronteiras do Pensamento, www.flickr.com/photos/fronteirasweb/7302639762)
Vandana Shiva bei der Veranstaltung ‹Fronteiras do Pensamento› in Porto Alegre, 2012 (Foto: Fronteiras do Pensamento, www.flickr.com/photos/fronteirasweb/7302639762)

Pressemitteilung -

Einladung zum Mediengespräch mit Vandana Shiva und anderen >>> Eigenständigkeit in der Landwirtschaft

Goetheanum, Dornach, Schweiz, 20. Januar 2022

Die Sektion für Landwirtschaft am Goethenaum lädt am 1. Februar, 14 Uhr, ein zu einem Online-Mediengespräch über den Kulturimpuls der Landwirtschaft mit Helmy Abouleish, Nadia El Hage, Vandana Shiva und Nathaniel Williams; es moderiert der Co-Sektionsleiter Jean-Michel Florin.

Landwirtschaft stellt mit den erzeugten Nahrungsmitteln die Lebensgrundlage der Menschen dar. Zugleich ist der Besitz landwirtschaftlicher Ressourcen eine Frage der Verteilung von Macht: Früher ging es um Leibeigenschaft und freien Bauernstand, heute geht es bei lizensiertem Saatgut um die Definition von Eigentum und Abhängigkeiten von Lieferanten. Anlässlich ihrer Jahrestagung 2023 blickt die Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum auf Landwirtschaft als Kulturimpuls, der idealerweise zur Emanzipation des Menschen führt.

Das Mediengespräch behandelt die Frage nach der Eigenständigkeit in der Landwirtschaft und Ansätze, die diese fördern. Dazu gehören beispielsweise die Kleinbauerninitiative von Sekem (Helmy Abouleish, Ägypten) und die Initiativen zum Schutz der Saatgutvielfalt (Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, Indien). Jean-Michel Florin (Frankreich) spricht über den Impuls der Biodynamik, der die Eigenständigkeit von Hoforganismus und Mensch zur Grundlage macht. Nadia El Hage (ehemalige Leiterin des Bioprogramms der FAO, Italien) berichtet aus der politischen Arbeit in diesem Feld. Nathaniel Williams (USA), Leiter der Jugendsektion am Goetheanum, sind die Erwartungen junger Menschen an eine nachhaltige und klimagerechte Landwirtschaft ein Anliegen. Nach kurzen Impulsbeiträgen antworten die Referentinnen und Referenten auf Fachfragen, die von Medienschaffenden gestellt werden können (Anmeldung erbeten, siehe unten).

14.00 bis 14.15 Uhr: Kurzvoten der Podiumsteilnehmenden
14.15 bis 14.45 Uhr: Gespräch und Beantwortung spezifischer Fragen

Sie können am Mediengespräch online und am Goetheanum (Englischer Saal) teilnehmen. Für die Teilnahme vor Ort bitte anmelden; wenn Sie online teilnehmen, wählen Sie sich bitte über folgenden Link ein: us02web.zoom.us/j/88066686249

(2091 Zeichen/SJ)

Tagung (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch) Landwirtschaft als Kulturimpuls. Ein Rückblick als Vorblick auf 100 Jahre Biodynamik, 1. bis 4. Februar 2023, Goetheanum Mediengespräch (Englisch) 1. Februar 2023, 14 bis 14.45 Uhr, Goetheanum, Englischer Saal, Anmeldung erforderlich für Teilnahme vor Ort Vortrag von Vandana Shiva 1. Februar 2023, 20 Uhr

Ansprechpartnerin/Anmeldung für spezifische Fragen Clara Behr
Ansprechpartner zur Tagung Kalle Hübner

Links

Themen

Kategorien


Das Goetheanum ist Sitz der weltweit arbeitenden Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Anthroposophischen Gesellschaft. Die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft mit ihren elf Sektionen ist in Forschung, Entwicklung, Lehre und der praktischen Umsetzung ihrer Ergebnisse wirksam und wird in ihrer Arbeit durch die Anthroposophische Gesellschaft gefördert.

Kontakt

Sebastian Jüngel

Sebastian Jüngel

Pressekontakt Stabsstelle Kommunikation 0041/617064463
Wolfgang Held

Wolfgang Held

Pressekontakt Beauftragter für Kommunikation

Zugehörige Meldungen